Lehrstuhl für Didaktik der Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

QR-Code-Projekt

Experimente nehmen im Physikunterricht eine zentrale Stellung ein. Aufbau, Vorbereitung und optimale Durchführung sind im Studium ein wichtiges Thema und Schwerpunkt in mehreren speziellen Lehrveranstaltungen. Die didaktischen und methodischen Herausforderungen sind groß, und auch Seminarlehrkräfte benennen als eine zentrale Schwierigkeit für Referendare immer wieder Aufbau und lernwirksame Einbindung von Experimenten in den Unterricht. Auch Lehrkräfte brauchen an einer neuen Schule oft mehrere Jahre, um mit den Gegebenheiten in den jeweiligen Fachsammlungen optimal zurechtzukommen. Hier setzt das QR-Code-Projekt an, um mit einem Team von Seminarlehrern und Fachleitern den Studierenden und Referendaren einen erleichterten Zugang zu Gerätebeschreibungen, Versuchsaufbauten und experimentellen Unterrichtskonzepten über mobile Endgeräte zu ermöglichen. Gleichzeitig werden von den Teilnehmern der ersten und zweiten Ausbildungsphase selbst Materialien erstellt und in Foren diskutiert.

Außerdem werden Konzepte für den unterrichtlichen Einsatz eingeübt. Es werden also nicht nur Informationen besser zugänglich gemacht, sondern es werden auch Unterrichtsmaterialien mit physikalischen Experimenten phasenübergreifend entwickelt und diskutiert. So erhalten die Referendare neue webbasierte Angebote zur Unterstützung ihrer Unterrichtsvorbereitung und die Studierenden einen frühzeitigen Einblick in die zweite Ausbildungsphase und die praxisrelevante Einbindung der Experimente in den Unterricht. Unterstützt wird das Vorgehen durch das „QR-Code- Projekt“. An den Geräten in den Physiksammlungen werden QR-Codes angebracht (QR steht für Quick Response, eine Codierung, die mit Smartphone, Tablet und PC schnell lesbar ist und sofort auf eine Informationsseite im Internet leitet). Die Webseite bietet verschiedene Informationen zum unterrichtlichen Einsatz und wird in einer Kooperation zwischen Universität, Studienseminaren und Fachleitern weiter ausgebaut.

Veröffentlichungen


bmbf

Downloads


Servicebereich