Lehrstuhl für Didaktik der Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Seismograf und dynamisches Mikrofon im Modellversuch

Das gemeinsame Prinzip lässt sich mit Spule und Dauermagnet leicht nachbauen. Die Bewegung von Permanentmagnet oder Induktionsspule führt zu einer Änderung des magnetischen Feldes in der Spule und damit zu einer Induktionsspannung.

Seismograf

Beim Seismografen ist ein Bauteil fest mit der Erde verbunden, das andere hingegen schwingungsfähig gelagert, am einfachsten an einer Schraubenfeder aufgehängt. Im Idealfall bleibt dann z.B. der Magnet auf Grund seiner Trägheit in Ruhe, während Erschütterungen der Erde direkt an die Spule weitergegeben werden.

mikrofon1 

Dynamisches Mikrofon

Induktionsmikrofone werden heute üblicherweise als Tauchspulenmikrofone ausgeführt. Eine Membran folgt den Druckschwankungen der Luft und führt dabei eine Spule durch ein Magnetfeld. Die induzierte Spannung hängt von der Bewegungsgeschwindigkeit der Membran ab. Der Aufbau ist vom Prinzip her ähnlich wie bei einem Lautsprecher; technische Unterschiede gibt es aber vor allem hinsichtlich Membrandurchmesser, Spulengröße und dem elektrischen Ausgangswiderstand.

Versuch

Aufbau für einen Sensor, der Erschütterungen der Tischplatte erfasst.

Mögliche Aufgabenstellung: Bau eines Geräts, das Erschütterungen registriert. Schläge auf die Tischplatte, Verschieben des Tisches oder der Aufprall von verschiedenen Gegenständen auf eine Holzplatte sollen erkannt werden. Eine Aufgabe könnte beispielsweise sein, über den Signalverlauf zu identifizieren, welcher Körper aus welchen Höhen gefallen ist.

seismograph