Lehrstuhl für Didaktik der Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

3D-Druck im Physikunterricht

Das Lehrvorhaben zielt darauf ab, den Einsatz digitaler Medien in den bestehenden Lehrveranstaltungen zum schulbezogenen Experimentieren zu optimieren. Erworbene Kenntnisse werden in einer speziellen Lehrveranstaltung des Wahlpflichtbereichs vertieft.

Das Curriculum der bestehenden Lehrveranstaltungen wird dazu um den Einsatz ferngesteuerter Experimente, den Einsatz von 3D-Druck im Physik-unterricht und um weitere multimediale Inhalte ergänzt. Dies geschieht in den Seminaren zum schulbezogenen Experimentieren für das Lehramt an Gymnasien sowie in denen für das Lehramt an Realschulen. In den zugehö-rigen Begleitseminaren zum Lernen und Lehren im Physikunterricht werden die lehr-lernpsychologischen Grundlagen von Multimedia anhand konkreter Beispiele vermittelt.

In einer neu konzipierten Wahlpflichtveranstaltung zu speziellen Fragestellungen zum Lernen und Lehren von Physik werden multicodierte und multimodale Repräsentationen komplexer Messdaten erstellt. Außerdem gestalten die Studierenden in diesem Seminar interaktive Lern- und Arbeitsmaterialien für Schülerinnen und Schüler. Dabei stehen die adressatengerechte Auswahl, Bereitstellung und Nutzung verschiedener Visualisierungen im Vordergrund.

Inhalte

Im Rahmen des Seminars beschäftigen sich die Studierenden wöchentlich mit verschiedenen Themen u. a. aus den Bereichen

  • didaktische Aspekte des Lernens mit Multimedia,
  • digitale Medien im Physikunterricht,
  • digitale Messwerterfassung in realen, ferngesteuerten und virtuellen Experimenten,
  • zwei- und dreidimensionale Darstellungen von Messwerten sowie
  • interaktives Lern- und Lernmaterial.

Servicebereich